Archiv der Kategorie: Schönes

2016: Lieblingssätze, wildgemischt

Quatsch ⇒ Irgendwie auch historisch: Offenbar in der neuen Schwebebahn am Tag der Jungfernfahrt einen Beutel voller bretonischer Kekse für meine Schwägerin liegen lassen. Blau war er auch noch. (December 21 at 10:16pm · https://www.facebook.com/martin.hagemeyer/posts/1100788750030564?pnref=story) Quatsch ⇒ … Nur [Domians] … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schönes, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Vorsatz erfüllt: Jahr normal beginnen

Ich bin ein großer Fan der Tatsache, dass ich nix kenne. Trotzdem ist es schön, wenn ab und zu etwas zufällig so läuft, wie es anscheinend üblich ist. An Neujahr mit Kopfschmerzen aufzuwachen und zum Frühstück um zwei Uhr etwas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewähltes, Kolumnig glossig cetera, Schönes, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Offener Brief an die Firma „AROSA-Kreuzfahrten“ (anders komm ich nicht aus dem Verteiler)

Liebe firma AROSA-Kreuzfahrten, wie kann ich Sie denn einmal dafür begeistern, Ihre reklamesendungen an mich einzustellen? Nicht zum ersten mal bitte ich Sie darum, denn ich glaube, ich bin nicht ganz die zielgruppe. In urlaub fahre ich zwar, z.b. zuletzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewähltes, Kolumnig glossig cetera, Schönes, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Gutes in Berlin: Nichtcoolsein, Nichtfinden

Paar Tage in Berlin – Wohnquartier diesmal: Neukölln. Der Stadtteil war bei mir inzwischen positiv besetzt, wenngleich im Namen noch der einst üble Ruf mitschwang, der vor Jahren von Missständen an der hier ansässigen Rütlischule ausgegangen war. Aber mehr als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewähltes, Reisen und so, Schönes, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Bindungsängste

Hart, aber wahr: Der fehlende Binnen Bindestrich ist der neue Deppen’apostroph. Jetzt also auch Pina. Nicht etwa ein Pina-Bausch-Tanzzentrum soll ins alte Schauspielhaus einziehen, wie der Presse zu entnehmen, sondern allenfalls ein Pina Bausch Tanzzentrum. Der Binnen-Bindestrich ist mein aktueller … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewähltes, Kolumnig glossig cetera, Schönes, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Mit Hannibal Lecter muss keiner über Leber reden

Etwas Quatsch eines Tages zum Thema „Islamismus verstehen“ Heute kraulte ich einen mir unbekannten Mann hinter den Ohren. Wir sollten ja wirklich mehr kommunizieren. Verstehen wollen kann eine Zumutung sein. Zahllos sind die Beispiele dafür: Im Zug nach Essen redete … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schönes, Zum Tag | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Wer braucht schon Handlung?

Heute kam die FAZ auf die Idee, den 19.-Jahrhundert-Roman „Der Nachsommer“ von Adalbert Stifter herauszukramen und eben mal zum „schönsten Roman“ der deutschen Literatur zu erklären. Was mich daran mehr interessierte, war das Urteil, gerade der Mangel an Handlung mache … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewähltes, Schönes, Uncategorized | 1 Kommentar