Archiv des Autors: martinhagemeyer

Über martinhagemeyer

"artikuliert": Ideen, geäußert und / oder zu Artikeln gemacht. Das habe ich jedenfalls vor.

Zeitgemäß? Wer’s braucht…

Dass alles seine Zeit habe, ist eine gute Weisheit für Leute mit Struktur. Menschen, die klare Ordnung schätzen, werden alterstypisches Verhalten loben und es eher tadeln, wenn nicht mehr Jugendliche Jugendsprache verwenden. Wer indes kein Ideal darin sieht, dass sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Profis. Ein Rundumschlag

Profidenke: Ein Thema für sich. Ein Thema für mich? Das zuallermindest. Gemessen an meinen schon zahlreichen Notizen dazu, die hier einfach einmal versammelt seien.   Nein, was Friseure können, können nicht nur Friseure. Nein, auch Stadtwerke sind nicht per definitionem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Daumen hoch für planlos: Mein Rückblick 2017

Krasse Planung. Am Bahnhof kurz nach Weihnachten gezielt die Abfahrtszeit checken, erknobeln, dass es für einen Kaffee reicht, und diesen nach Kauf erst leeren, um dann am Ticketautomat die Hand frei zu haben: Für mich das reine Konzept. Wie planlos … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

FAHRLÄSSIG FEIERN

Ich habe noch nie etwas gefeiert. Genauer: Ich habe den Ausdruck „Ich feiere xy“ noch nie verwendet, außer es ging um meinen Geburtstag oder sowas. Seit Mitte 2013, einer Angabe, die ich soeben eigenhändig erfunden habe, wird er zudem verwendet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Schlaue Gespräche (mit Schluss zum Selberbasteln)

A: Wollten Sie auch zu Doktor Broselmann? B: In der Tat, doch er scheint nicht da zu sein. Die Praxistür ist zu. A: Haben wir etwa Mittwoch? Mittwochs haben Ärzte doch Urlaub. B: Ich bitte Sie. A: Verzeihung, vielleicht waren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Blubberpink und Peitsche. Ängstliche Entdeckung eines Ballettstudios

Ich fall nicht rein auf Rosa. Die Jubiläumsfeier der Tanzschule erreicht man per Wendeltreppe ins Hochfoyer, es strahlt nicht nur pink ausgeleuchtet, auch der Sekt ist schweinchenfarben. „Alle meinen, Tanzen ist so einfach“, behauptet die Tanzmeisterin, um zu erklären, warum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Spezialbrille, rosa (für Feiertage)

(Nachtrag November, „literarisch“.) Soeben aufgefallen: Schloss Benrath habe ich dieses Jahr zu Pfingsten und dann wieder am dritten Oktober besucht. Hochfest und Einheitsfeier schienen wohl vertretbare Anlässe, um mal ganz fahrlässig spätbarocker Lebensart zu frönen. Und heut ist zwar kein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen