Entdraxeln! mahnt Kim Dotcom.

21.1.2013, Süddeutsche Zeitung: [Bei seinem neuen Filehoster „Mega“ lässt Kim „Dotcom“ Schmitz] „die Dateien seiner Nutzer nun automatisch verschlüsseln […], sodass tatsächlich nur der Nutzer weiß, ob es sich um legale oder illegale Inhalte handelt. Das dürfte die subversivste Umgehung rechtlicher Pflichten sein, die es je im Internet gegeben hat.“

… COOL! Wie ein Wirt, der zweifelhaftes Volk für Zusammenkünfte in sein Lokal einlädt, denen aber streng einschärft: „KINDER, VERGESST NICHT EUCH ZU ENTDRAXELN * MASKIEREN!!!

Strumpfmasken sind am Eingang erhältlich.“

(Das Motto des Herrn Dotcom scheint zu sein: „Gesetze sind dazu da, zum eigenen Vorteil umgemodelt zu werden“. Und das ist natürlich frech und respektlos – aber immerhin ja auch Berufsprinzip jedes Rechtsanwalts …)

__________

( * Scherz für Freunde der Augsburger Puppenkiste.)

Advertisements

Über martinhagemeyer

"artikuliert": Ideen, geäußert und / oder zu Artikeln gemacht. Das habe ich jedenfalls vor.
Dieser Beitrag wurde unter Zum Tag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s